Hier dürfen wir Ihnen einen kleinen Auszug unserer Projekte der letzten Jahre präsentieren.

Wir sind stolz darauf, unsere Kunden nach bestem Wissen und Gewissen auszustatten. Wir stehen für langlebige, nachhaltige und qualitativ hochwertige Möbel. Durch die ständige Kooperation mit Designern, Architekten und natürlich unseren wichtigsten Kunden, den Kindergartenleiterinnen, entstehen immer wieder neue Ideen, die in der hauseigenen Manufaktur umgesetzt werden.

Dragonfly Klagenfurt

_KK_6776

Bei diesem Projekt ist nicht nur das Bestandshaus, wo der Kindergarten untergebracht ist, außergewöhnlich, sondern auch das Konzept, das dahinter steht. Die Kinder haben die Möglichkeit mit Hilfe von native speakern die englische Sprache spielerisch als Zweitsprache zu erlenen. Außerdem wird das MINT-Gütesiegel verfolgt, mit dem Bildungseinrichtungen ausgezeichnet werden, die Lernen in mathematischen, technischen oder naturwissenschaftlichen Bereichen fördern und unterstützen.Die Verpflegung ist nicht nur regional, sondern auch bio-zertifiziert und fleischreduziert.

Architekt spado architets ZT GmbH, Fotos Kurt Kuball, Wien

„Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen.“ John Locke

Der niederösterreichische Landeskindergarten Glinzendorf wurde 2019 und 2020 komplett generalsaniert und ein moderner Zubau in der Holzriegelbauweise ist errichtet worden. Der neue Kindergarten konnte vor Allem durch die Zusammenarbeit und die Nutzung von Synergien der vier Gemeinden Glinzendorf, Großhofen, Markgrafneusiedl und Raasdorf realisiert werden. Die Leiterin des Kindergartens war von Anfang an in die Planung des Konzepts miteingebunden. Und somit entstanden attraktive, großzügige Räume, die perfekt auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt sind. Außerdem ist es das Ziel, dass den Kindern ökologisches Denken näher gebracht wird. Dafür git es einen neu gestalteten großzügigen Garten mit Naschhecken, Zelten und Vielem Mehr. Platz ist im Kindergarten nun für 4 Regelgruppen sowie für eine Kleinkinderbetreuungsgruppe. .

Architekt synn architekten ZT OG, Fotos Manfred Seidl, Wien

"Das Leben anzuregen - und es sich dann frei entwickeln zu lassen - hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers.“ Maria Montessori

Innsbruck Reichenau Süd

kindergarten reichenau süd - mario gasser architecture - © christian flatscher - 18

Der Zubau des Kindergartens Reichenau Süd in Innsbruck, geplant von Architekt Mario Gasser und errichtet von der Innsbrucker Immobilien GmbH, ist eine Bereicherung für das bestehende Hauptgebäude mit Funktionsräumen und Verbindungsgängen. Der Zubau umfasst 2 Gruppen und einen neuen Essbereich. Diese Räume wurden im Zwischenbereich des Bestandsggebäudes fließend integriert. Das Foyer gewinnt an Attraktivitätt und ist nicht mehr nur eine reine Erschließungsfläche. Der Kindergarten ist nach dem Zubau nun auf 7 Gruppen gewachsen. Selbstbestimmung und Selbstbildung stehen im Vordergrund. Das zeigt sich auch durch das „offene Konzept“, das im Kindergarten gelebt wird. Mit 7 Funktionsärumen, die die Kinder frei wählen und bespielen können, steht dem Ausleben der Kreativität, der Neugierde und der Unterstützung der Lernbereitschaft der Kinder nichts mehr im Weg.

Architekt Mario Gasser Architecture, Fotos Christian Flatscher

„Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, nicht aber deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen.“ Khalil Gibran

Nach einer fachlichen Prüfung wurde ein 9.400 Quadratmeter großes Grundstück in der Schützenstraße 10 als temporärer Standort festgelegt. Dort realisierte die Innsbrucker Immobiliengesellschaft das Projekt „mobiler
Kindergarten“. Es wird längstens für die Dauer von sieben Jahren am selben Standort bleiben und kann bei Bedarf stadtteilübergreifend wechseln.

Dem Projekt ist ein wettbewerbsähnliches Bieterverfahren vorausgegangen, bei dem die Wahl auf eine Holzmodulbauweise fiel. Ende November 2017 bewertete eine Fachjury die sechs eingereichten Projekte. Das Siegerprojekt des Unternehmens „Kaufmann Bausysteme GmbH“ unter Beteiligung des Architektenbüros „Dietrich Untertrifaller“ überzeugte mit seiner Funktionalität. Das eingeschoßige Gebäude, ein eigenständiger dreigruppiger Kindergarten, wurde zur Gänze im Werk vorgefertigt. Die Demontage der einzelnen Raumzellen ist genauso einfach möglich wie der erstmalige Aufbau.

Adresse 6020 Innsbruck, Schützenstraße 10

„Wir sollten uns weniger bemühen, den Weg für unsere Kinder vorzubereiten, als unsere Kinder für den Weg.“ Sprichwort

Innsbruck Schützenstraße

IMG_1143-Bearbeitet

Bad Mitterndorf Kräuterkindergarten

_MG_1897-Bearbeitet

Der Kindergarten in Bad Mitterndorf beherbergt 100 Kinder, dafür sind 2 Krabbelgruppen im Erdgeschoss und 2 Kindergartengruppen im Obergeschoss eingerichtet. Hier wurde ein ganz spezielles, großzügiges Haus vom Architekten geplant und gebaut. Herzstück des „Kräuterkindergartens“ sind eine Gastroküche und eine pädagogische Küche mit direktem Zugang zum überdachten Kräutergarten. So wird den Kindern bewußte und gesunde Ernähung näher gebracht und ihr Interesse dafür in besonderer Weise geweckt. Interessant ist vor Allem auch der virtuelle Rundgang, der Einblicke in das gesamte Haus zuläßt. Der Link dafür ist auf der Gemeinde Website der Markgemeinde Bad Mitterndorf zu finden. Eine wirklich tolle Idee und Umsetzung, wie besonders wir aus Einrichter, finden.

Adresse 8983 Bad Mitterndorf, Architekt Schlömicher

„Je gesünder und kräftiger der menschliche Leib ist,
umso frischer und leistungsfähiger wird auch sein Geist sein.“ Sebastian Kneipp

Rechtzeitig zum Herbstbeginn eröffnet die PlusCity ihren "Erlebniskindergarten" für die Sprösslinge der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PlusCity. Der "Erlebniskindergarten" besteht aus dem Kindergarten und der dreijährigen Krabbelstube. PlusCity Chef Ernst Kirchmayr zeigt sich erfreut, den inzwischen mehr als 3500 Mitarbeitern, die in der PlusCity beschäftigt sind, dieses familienfreundliche Service anbieten zu können. Kirchmayr: "Es freut uns, mit den OÖ Kinderfreunden kompetente Pädagogen gefunden zu haben, die die Kinder in ihrem Hineinwachsen in größere Lebens- und Sozialräume begleiten werden."

Adresse 4601 Pasching Pluskaufstraße 7, Architekt Dornstädter Architekten ZT GmbH

"Wir sind so stolz darauf in so tollen Bauwerken bzw. Unternehmen wie der Plus City mit unseren Möbeln und Einbauten vertreten sein zu dürfen! Vielen Dank an das Architektenbüro, die Bauherrn und die Pädagoginnen." - In eigener Sache

Plus City Erlebniskindergarten

15-_MG_9898-Plus-City

Limberg Sonnenkindergarten

13-_MG_0278-Zell-am-See

Der Sonnenkindergarten Limberg mit seinen 4 Gruppen ist Teil des Wohnbauprojektes Sonnengarten Limberg in Zell am See. Es handelt sich dabei, um ein innovatives Wohnprojekt mit insgesamt 180 Wohnungen. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Zell am See und dem Bau- und Immobilienunternehmen Hillebrand entwickelt. Begleitet und dokumentiert wurde der Planungsprozess vom Salzburger Institut für Raumordnung (SIR), welches auch die Qualitätssicherung, die wissenschaftliche Begleitung und die Förderabwicklungen übernimmt. Der "Sonnengarten Limberg" wurde mit dem VCÖ Mobilitätspreis 2018 und dem ÖGUT-Umweltpreis 2016 in der Kategorie "Nachhaltige Kommune" ausgezeichnet und ist ein "Smart Cities Demo" Projekt.

Adresse 5700 Zell am See, Sonnengarten 2a

Architekt kofler architects

"Wer Geld und keine Kinder hat, der ist nicht wirklich reich. Wer Kinder und kein Geld hat, der ist nicht wirklich arm." - Chinesisches Sprichwort

Seit Mitte Oktober ist das TGW Zwergennest geöffnet, am 12. November 2018 wurde die betriebliche Kinderbetreuung gemeinsam mit dem Träger Diakoniewerk offiziell eröffnet. Am Areal des TGW-Headquarters in Marchtrenk bietet es aktuell bereits 35 Kindern Platz zum Lernen und Wachsen. Das innovative Konzept entwickelte TGW in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich. Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt können in insgesamt drei Krabbelstuben-, Kindergarten- sowie alterserweiterten Gruppen betreut werden. Bei der Planung der betrieblichen Kinderbetreuung ging TGW einen völlig neuen Weg: zunächst wurde mit der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich ein modernes Konzept entwickelt, das auf aktuellen Forschungsergebnissen basiert und verschiedene Zugänge zur frühkindlichen Entwicklung einbezieht. Darauf aufbauend plante und errichtete TGW das Gebäude für die Kinderbetreuung.

Adresse 4614 Marchtrenk, Sternmühlstraße 3, Text TGW Logistics Group, Architekt Stögmüller Architekten ZT GmbH 

"Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren  kann – sie genießen die Gegenwart." Jean de la Bruyère

Wir durften die Möbel für die Kindergruppe im Bayrischen Landtag planen und liefern. Man entschied sich für die Ausführung der Möbel laut WePure Programm gelb in Kombination mit Eiche Massivholz. Auch die Teppiche und
die Sessel wurden auf das gut durchdachte Farbkonzept perfekt abgestimmt. Wie man sehen kann hat sich daraus eine sehr mutige, aber auch sehr ansprechende Gestaltung ergeben, die ihresgleichen sucht. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Möbeln nun auch im Bayrischen Landtag vertreten sind.

Adresse 81627 München, Max-Planck-Straße 5, Architekt frank & friker Architekten

„Was Kinder betrifft, betrifft die Menschheit!” Maria Montessori

Hier dürfen wir Ihnen einen kleinen Auszug unserer Projekte der letzten Jahre präsentieren.

Wir sind stolz darauf, unsere Kunden nach bestem Wissen und Gewissen auszustatten. Wir stehen für langlebige, nachhaltige und qualitativ hochwertige Möbel. Durch die ständige Kooperation mit Designern, Architekten und natürlich unseren wichtigsten Kunden, den Kindergartenleiterinnen, entstehen immer wieder neue Ideen, die in der hauseigenen Manufaktur umgesetzt werden.